Up/Recycling

Utensilo / Säckchen aus alter Kleidung

 

Um beim Einkaufen in Verpackungslosenläden nicht so viel Gewicht durch Glasbehälter zu haben, habe ich Säckchen genäht. Diese habe ich aus alter Kleidung genäht um diese zu recyceln und kein neuen Stoff kaufen zu müssen.

 

Orientiert habe ich mich am folgenden Video:

Zusätzlich habe ich aus Wolle ein Band geflochten und an das Säckchen genäht um dieses zumachen zu können.

Korb aus alter Zeitung

 

Ob Tageszeitung oder Zeitschriften, irgendwann sind sie ausgelesen. Man kann daraus bestimmt viel basteln oder sie einfach wegwerfen, aber was ich richtig cool finde ist, daraus Körbe zu flechten. Körbe kann man immer gebrauchen, ob für Obst, Brötchen am Tisch, Dinge zu verstauen, damit es ordentlicher aussieht, oder für andere Zwecke. Ich selber habe mir die Anleitung aus Youtubevideos zusammengereimt und zeige euch somit die Videos, die ich am brauchbarsten finde.

Im folgenden Video wird gezeigt, wie man die Papierröllchen herstellen kann. Dabei habe ich - im Gegensatz zu im Video - eine Zeitungseite nur halbiert, statt geviertelt..

Nach dem ich einige Papierröllchen hatte, habe ich wie im folgenden Video gearbeitet. Im Video wird nicht gezeigt wie man in die Senkrechte arbeitet. Ich habe dann irgendwann die Papierröllchen nach oben geknickt und dann, so wie sie es beschreibt, immer zweimal die "Leitröllchen" mit einander verdreht. Weiter oben wollte ich den Korb breiter haben und habe dann die Röllchen dreimal mitander verdreht.

Als mir meine Höhe des Korbes gefallen hat, habe ich die abstehenden Röllchen,, sowie die "leitröllchen" in den Korb nach unten durch vier reihen gewebt, so das die Röllchen, am Enden, in den Korb zeigten und habe sie dann einfach abgeschnitten. Auf Youtube gibt es auch noch andere Videos, vielleicht helfen die euch mehr. Probiert´s einfach aus!

Teppich aus alter Kleidung weben

 

Oft gibt es Kleidung die schon so beschädigt ist, dass man sie nicht mehr in die Altkleidersammlung geben will, aber trotzdem ist es noch guter Stoff. Deswegen habe ich mich im Internet inspirieren lassen, einen Teppich aus alter Kleidung zu weben. Man braucht:

- alte Kleidung (am besten Oberteile die keinen Schlitz vorne haben, wie Hemden zum Beispiel)

- einen Holzrahmen (habe ich aus alten Ästen gebaut)

- einer Schere

- etwas Pappe (wer will)

 

Ich habe ein sehr schlichtes Video über die Herstellung gemacht, aber mit ein bisschen Fantasie weist du wie ich es gemacht habe. =)

 

Ich habe etwa 20 Stunden dafür gebraucht, aber der Teppich ist dafür sehr robust.

Salzstreuer

 

Aus einer alten Smoothieglasflasche wird ein Salzstreuer, Einfach ein paar Löcher in den Deckel picksen. 

Körbchen aus alten Plastiktüten

 

Als wir in Thailand waren, sind wir fast verzweifelt an den Berg von Plastiktüten. Alles, selbst eine kleine Bonbonpackung wird beim Einkauf in eine Plastiktüte gepackt. Immer wieder haben wir versucht verständlich zu machen, dass wir keine wollen, aber nicht immer hat es geklappt. Dann hab ich im Internet geschaut, was man denn aus Plastiktüten machen kann und bin auf das Häkeln gestoßen. Körbchen kann man immer gebrauchen und somit hab ich all die Tüten zerschnippelt und ein Körbchen raus gehäkelt.

Da ich  mir in Thailand keine neue Häkelnadel kaufen wollte, hab ich einfach aus einer der rumliegenden Bambusstöcken eine geschnitzt. Diese hat recht gut funktioniert und überlege ob ich mir ab sofort mehr schnitze. Um dann aus einer Tüte, ein "Seil" zum häkeln zu schneiden, hab ich die Henkel abgeschnitten (man kann sie aber auch mitverweden). Dann habe ich einfach angefangen von der offenen Seite aus, rundherum, eine Bahn ca 1 1/2 Daumen breit auszuschneiden. Hat man einmal rund geschnitten und ist wieder am Anfang, so schneidet man einfach eine Kurve, um tiefer weiter zu schneiden (siehe Bilder). Nun kann man rundherum bis zum Boden der Tüte schneiden und hat eine lang Plastiktütenschnur. Darauß hab ich dann ein Korb gehäkelt, so wie wenn man mit Wolle häkelt. Ich häkel gern nach Gefühl, aber am besten sieht es am Ende aus, wenn man es nach einer Anleitung häkelt. Schöne Anleitungen findet man unter DROPS Design. Die Form kann dabei varieren, wenn du verschieden Arten von Plastiktüten verwendest. Ich hab mehrere Tüten verwendet und habe dann die Plastiktütenschnüre einfach aneinander gebunden. Am Ende einfach die Überreste abschneiden. Fertig.

 

 

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder