Plastiklos im Bad!

Roggenmehl anstatt Shampoo

 

Man nehme 2 bis 4 (je nach Haarlänge)  Esslöffel Roggenmehl Type 1150 und vermische es mit lauwarmen Wasser bis eine shampooähnliche Konsistenz entsteht.  Dann die Masse gut im Haar verteilen und ein bis zwei Minuten einwirken lassen.  Am Ende gut auspülen.

Feste Seife

 

Anstatt flüssige Seife für den Körper in einem Plastikbehältnis zu kaufen, kann man eine feste Seife, die man meist in Pappe kaufen kann,  ersetzten. Wichtig ist darauf zu achten, das kein Palm-öl drin ist. 

Olivenöl 

 

Ölivenöl kann für vieles verwendet werden. Ich benutze das Öl nach dem rasieren für meine Beine. Es hilft mir viel besser als eine Bodylotion. Außerdem kann man Ölivenöl mit groben Salz als Peeling für die Haut oder mir groben Zucker für die Lippen benutzen.

Holzkamm 

 

Wenn eine neue Bürste oder Kamm hersoll, dann versuchen darauf zu achten, dass er frei von Plastik ist. 

Zahnseide zum Nachfüllen

 

Anstatt Zahnseide aus einem Plastikbehälter zum wegwerfen, kann man auch Zahnseide aus einem Glasbehälter zum wieder nachfüllen kaufen. Unsere Zahnseide haben wir aus einem Verpackungslosenladen gekauft. 

lWaschlappen oder Mirkophasertücher

 

Anstatt Wattepads kann man sehr gut einfach wie früher einen Waschlappen zum Gesichtwaschen benutzten oder Mikrophasertücher aus Baumwolle sollen auch gut die Schminke abwaschen. 

Rasierer ohne Plastik

 

Diesen Rasierer habe ich in einem Verpackungslosen-Laden gekauft.  Erst dachte ich werde mich damit schneiden, aber er ist sehr leicht von der Handhabung. Die Rasierklingen dazu sind sehr günsitg und bekommt man in Papier eingepackt.   

Flüßigseife für die Hände

 

Was du brauchst;

- 25-50g Naturseife oder 15-25g Bio-Kernseide (die Menge hängt davon ab welche Seife du verwendest.

- 1/2 Liter Wasser

- 1 Tl Honig oder Ölivenöl

- 5 Tropfen eines ätherischen Öl

 

Herstellung:

Du reibst die Kernseide mit einer Reibe fein und lässt sie im Wasser unter ständigen rühren aufkochen. Danach muss die Seife abkühlen, immer wieder mal umrühren. Ist die Seife nach 12 Stunden noch zu flüßig, gebe mehr Kernseide hinzu und lass es erneut aufkochen. Hat die abgekühlte Flüssigseife eine gute Konsistenz gebe die restlichen Zutaten dazu und vermrühre alles gut, so dass sich alle Zutaten gut vermischt haben.

 

Bei mir hatte die Seife schon nach 4 Stunden eine super Konsistenz und ich konnte sie fertig herstellen. Habe einen Seifespender Secondhand erweben können. Durch das ätherische Öl riecht sie sehr gut.

 

Die Idee und mehr Infos gibt hier: http://www.smarticular.net/neutrale-bio-handseife-preiswert-selbst-herstellen/

 

Seife mit einer Küchenreibe fein reiben. Zunächst nur einen Teil der Seife (die untere Mengenangabe laut Zutatenliste) mit dem Wasser in einen Topf geben. Mit einem Schneebesen rühren und unter Rühren zum Kochen bringen. Abkühlen lassen und dabei mehrmals ausgiebig rühren. Mit der Zeit wird die Seife dickflüssiger, das kann mehrere Stunden dauern. Falls sie nach 12-24 Stunden noch zu flüssig ist, ggf. etwas mehr Seife ergänzen, nochmal erwärmen und abkühlen lassen, nachdem sich alles aufgelöst hat. Optionale Pflegezutaten dazugeben, wie zum Beispiel einen Teelöffel Honig, einen Esslöffel Kokosöl, Olivenöl oder Sesamöl und einen Teelöffel Glycerin sowie Lebensmittelfarbe. Mit einem Mixer mit Rührbesen auf höchster Stufe ausgiebig durchrühren, damit sich alle Zutaten gut verteilen. Fertige Flüssigseife in den Seifenspender füllen.

Quelle: http://www.smarticular.net/neutrale-bio-handseife-preiswert-selbst-herstellen/
Copyright © smarticular.net
Seife mit einer Küchenreibe fein reiben. Zunächst nur einen Teil der Seife (die untere Mengenangabe laut Zutatenliste) mit dem Wasser in einen Topf geben. Mit einem Schneebesen rühren und unter Rühren zum Kochen bringen. Abkühlen lassen und dabei mehrmals ausgiebig rühren. Mit der Zeit wird die Seife dickflüssiger, das kann mehrere Stunden dauern. Falls sie nach 12-24 Stunden noch zu flüssig ist, ggf. etwas mehr Seife ergänzen, nochmal erwärmen und abkühlen lassen, nachdem sich alles aufgelöst hat. Optionale Pflegezutaten dazugeben, wie zum Beispiel einen Teelöffel Honig, einen Esslöffel Kokosöl, Olivenöl oder Sesamöl und einen Teelöffel Glycerin sowie Lebensmittelfarbe. Mit einem Mixer mit Rührbesen auf höchster Stufe ausgiebig durchrühren, damit sich alle Zutaten gut verteilen. Fertige Flüssigseife in den Seifenspender füllen.

Quelle: http://www.smarticular.net/neutrale-bio-handseife-preiswert-selbst-herstellen/
Copyright © smarticular.net

 

einen leeren Spender für Flüssigseife 50-100 g Naturseife oder 25-50 g Bio-Kernseife (die Menge hängt sehr stark von der verwendeten Seife ab, z.B. von Sonett, alternativ hier Informationen zum Kauf palmölfreier Kernseife) 1 Liter Wasser optional Honig

Quelle: http://www.smarticular.net/neutrale-bio-handseife-preiswert-selbst-herstellen/
Copyright © smarticular.net
einen leeren Spender für Flüssigseife 50-100 g Naturseife oder 25-50 g Bio-Kernseife (die Menge hängt sehr stark von der verwendeten Seife ab, z.B. von Sonett, alternativ hier Informationen zum Kauf palmölfreier Kernseife) 1 Liter Wasser optional Honig

Quelle: http://www.smarticular.net/neutrale-bio-handseife-preiswert-selbst-herstellen/
Copyright © smarticular.net

Selbstgemachtes Deo

 

Um den Kauf von neuen Deo´s zu vermeiden, kann man sich ganz einfach, mit natürlichen Mittel, sein eigenes Deo selber herstellen.

 

Zutaten:

- 100 ml Wasser

- 1 Tl Speistestärke

- 2 Tl Natron

- 10 Tropfen Ätherisches Öl

 

Das Wasser erwärmen und die Speisestärke hinzu geben. Das ganze aufkochen lassen bis die Flüssigkeit etwas dickflüssiger geworden ist.. Abkühlen lassen und zwischendrin das Natron darin gut verrühren. Wenn das Deo kalt ist, das ätherische Öl dazu geben, verrühren und in einen alten, leeren und gesäuberten Deoroller füllen.

100 ml Wasser in einem Topf erhitzen und 1-2 Teelöffel Speisestärke unterrühren Das Ganze kurz aufkochen lassen bis eine leicht sirupartig Konsistenz erreicht ist – bei Bedarf mehr Stärke hinzugeben Beim Abkühlen zwei Teelöffel Natron unterrühren bis es aufgelöst ist 5 Tropfen ätherisches Öl hinzu geben, gut umrühren. In einen leeren Deoroller füllen

Quelle: http://www.smarticular.net/deodorant-ohne-aluminium-selbst-herstellen-einfach-gehts/
Copyright © smarticular.net

 

100 ml Wasser in einem Topf erhitzen und 1-2 Teelöffel Speisestärke unterrühren Das Ganze kurz aufkochen lassen bis eine leicht sirupartig Konsistenz erreicht ist – bei Bedarf mehr Stärke hinzugeben Beim Abkühlen zwei Teelöffel Natron unterrühren bis es aufgelöst ist 5 Tropfen ätherisches Öl hinzu geben, gut umrühren. In einen leeren Deoroller füllen

Quelle: http://www.smarticular.net/deodorant-ohne-aluminium-selbst-herstellen-einfach-gehts/
Copyright © smarticular.net
100 ml Wasser in einem Topf erhitzen und 1-2 Teelöffel Speisestärke unterrühren Das Ganze kurz aufkochen lassen bis eine leicht sirupartig Konsistenz erreicht ist – bei Bedarf mehr Stärke hinzugeben Beim Abkühlen zwei Teelöffel Natron unterrühren bis es aufgelöst ist 5 Tropfen ätherisches Öl hinzu geben, gut umrühren. In einen leeren Deoroller füllen

Quelle: http://www.smarticular.net/deodorant-ohne-aluminium-selbst-herstellen-einfach-gehts/
Copyright © smarticular.net

Quelle und weitere Ideen: http://www.smarticular.net/8-rezepte-fuer-guenstige-und-gesunde-deodorants-zum-selbermachen/

Wimperntusche selbst gemacht: Vaseline vs. Olivenöl

 

Ich schminke mich ja nicht viel, aber wenn, dann verwende ich Wimperntusche. Im Internet habe ich ein einfaches Rezept mit wenigen Zutaten gefunden. Die Zutaten sind Mandeln, Speisestärke und Vaseline. Als ich mir Vaseline gekauft habe, haben wir uns gefragt aus was das überhaupt besteht und dann der Schock, es besteht komplett aus Erdöl. Also, schnell mal nach ner Alternative suchen. Neben all den Alternativen wie Kakaobutter oder Waxeline (oder so) kann man auch Olivenöl verwenden. Da ich ja nun die Vaseline hatte, habe ich direkt den Vergleich gemacht und das Rezept mit beiden ausprobiert. Mit Vaseline ist die Wimperntusche etwas cremiger, aber vom Aussehen auf den Wimpern macht es keinen Unterschied. Insgesamt ist die Wimperntusche sehr ölig und deswegen trocknet sie nicht so wie gekaufte Wimperntusche und lässt sich nicht so leicht mit Wasser abwaschen. Da man die Mandeln verbrennt, stinkt das ganze Haus und auch später die Wimperntusche verbrannt (man riecht es aber nicht wenn sie auf den Augen aufgetragen ist). Ansonsten finde ich es mit Olivenöl eine gute Alternative!

Hier das Rezept dazu: http://www.besser-leben-ohne-plastik.de/tag/mascara-selber-machen/

Zahnbürste aus Bambus

 

Der Griff besteht aus besonders schnell nachwachsendem BAMBUS und die blauen Borsten aus BPA freiem Nylon. Bekommen könnt ihr sie für 3,90 Euro bei Hydro-Phil.

 

Mehr Infos und bestellen könnt ihr diese hier

 

Die Menstruationstasse

 

Beim ersten höhren von der Menstruationstasse (mein Mann hat sie mir vorgeschlagen), dachte ich, iiii, aber als eine Freundin mir erklärte was daran gut ist und wie sie sie benutzt, war ich überzeugt. 

 

Die Menstruationtasse ist im Gegensatz zum OB viel gesünder für dein Körper, du produzierst weniger (nach dem Kauf kein) Müll mehr, du kannst sie Jahrelang nutzen, ist viel praktischer, besonders wenn man unterwges ist und du sparst kosten.

Nach der Eingewöhnungsphase auch super leicht handzuhaben.

 

Kaufen kann man die Tasse zum Beispiel im DM für ca. 15 Euro. Erstmal viel, aber dafür kannst du sie 10 Jahre nutzen. 

 

Hier findest du alle Informationen dazu:

 https://www.menstruationstasse.net/

 

 

 

Wattestäbchen aus Bambus und Baumwolle

 

Diese Wattestäbchen sind aus Bambus und Bio-Baumwolle. Sie sind vegan, fair und Wasser-neutral hergestellt.

100 Stück kosten bei Hydro-Phil 1,90 Euro und werden Plastiklos zugeliefert.

 

Infos und bestellen hier.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder